Taxifahrt mit Hindernissen


Ich hatte eine Einladung von der Schweizer Botschaft zu einem Referat mit Frühstück erhalten. Um 9h morgens sollte ich spätestens vor Ort sein. Mein Auto war in der Reparatur, so dass ich ein Taxi nehmen musste. Erstes Hindernis: Ibra, den ich losschickte ein Taxi zu holen, verstand mich falsch und ging zu spät eines holen. So war bereits der Start zeitlich recht knapp. Und oh Schreck, das Taxi war eine alte Klapperkiste, die Sitzbank hinten total ausgesessen, kaum noch Polster und der Wagen rumpelte mit einem gehörigen Scheppern über die Unebenheiten der Strasse. Der Fahrer lachte mich fröhlich an und fuhr unbekümmert mit seinem Auto voran.

Dann nach etwa 5 Minuten hielt er plötzlich am Strassenrand an. Was war los? Seine Reifen hätten zu wenig Luft, er müsse noch Luft pumpen. Das Problem hierbei war nur, dass der Mann bei der Reifenwerkstatt nicht reagierte. Mein Fahrer hupte, rief etwas, worauf sich der Mann langsam in Bewegung setzte. Beim Taxi angekommen meinte er, er habe keine Luft. Wir fuhren weiter, um nach ein paar Metern wieder bei einem Reifenflicker anzuhalten. Dieser pumpte nun endlich die 2 platten Reifen auf. Ich hatte meinem Fahrer bereits erklärt, dass ich es eilig hätte. Er liess jedoch den Mann seelenruhig aufpumpen. Endlich ging es weiter.

Mit den nun wahrscheinlich zu hart aufgepumpten Reifen rumpelte und ruckelte das Taxi nun extrem stark. Es war als würde das Auto humpeln. Dann kam die Tankstelle am Strassenrand. Zu meinem Entsetzten hielt der Fahrer nun auf die Tanksäulen zu. Er wollte auch noch tanken! Ich schaute verzweifelt auf die Uhr, die Zeit war nun schon wirklich knapp. Ich begann zu schimpfen, dass ich sicher zu spät kommen werde. Der Fahrer lachte nur, meinte, kein Problem, er bringe mich bestimmt hin.

Natürlich konnte er auch nicht sehr schnell mit seiner alten Karre fahren. Die wäre sicher auseinander gefallen. Also zuckelten wir weiter Richtung Stadtzentrum. Ich immer nervöser, der Fahrer ruhig und gelassen. Er versicherte mir nur ab und zu, dass er mich schon hinbringen würde. Dann nach einer gefühlten Ewigkeit und ziemlich durchgeschüttelt, waren wir endlich da. Ich bezahlte den Mann und bemerkte zu ihm, dass ich jetzt 10 Minuten Verspätung hätte. Wieder lachte er mich an und sagte: Kein Problem Madame, ich habe sie hingebracht. Sie sind jetzt da……..

5 Gedanken zu “Taxifahrt mit Hindernissen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.